st-lorenz-schoeningen
st-lorenz-schoeningen

Der Bibelgarten
Bibelgarten - Garten der Begegnung Pflanzen der Bibel

1. Obstbäume
2. Bäume und Büsche
3. Feldfrüchte und Gartenpflanzen
4. Pflanzen in Feuchtgebieten
5. Duftstoffe
6. Dornen und Disteln
7. Blumen und Feldblumen
8. Wüstenpflanzen
9. Wilde Kräuter

Der Mensch der Bibel und seine Pflanzen
Wörterbuch zur biblischen Pflanzenwelt

St. Lorenzkirche im Frühling

Bildergalerie

St. Lorenz Bibelgarten (download)

7. Blumen und Feldblumen

Wandert man im Frühling durch die Täler und Berge Israels, so ist man tief beeindruckt von der Schönheit hunderter von Blumen. Die meisten der vielen blühenden Arten des Landes müssen in biblischer Zeit genaue Namen gehabt haben. Da die Bibel aber kein naturkundliches Werk ist, verwendet sie oft Sammelnamen für Pflanzengruppen, die nicht leicht zu unterscheiden sind. In der Bibel bedeuten viele verschiedenen Bezeichnungen Blume. Eine Gruppe - die ersten Frühlingsblumen - bilden die auffallend schönen Anemonen, Tulpen, Mohn- und Hahnenfußarten, die im Hohenlied mit einem Sammelnamen belegt werden:

"Die Blumen erscheinen im Lande, die Zeit des Singens ist da, und das Gurren der Turteltaube hebt an."
Hoheslied 2,12

Diese Pflanzengruppe mit roten Blüten weist auf den Frühling hin. Auch Margeriten und margeritenähnliche Blüten fallen durch ihre Vielzahl und leuchtende Erscheinung auf, obwohl sie, was ihre Größe und Form angeht, eher durchschnittlich sind. Vermutlich sind auch sie unter dem Sammelbegriff "Feldblumen" zusammengefasst, der zugleich symbolisch im Sinne von "kurzlebigen Wesen" verwendet wird:

"Alles Gras verdorrt, die Blume welkt...., aber das Wort unseres Gottes bleibt in Ewigkeit."
Jesaja 40,6.8; 1.Petrus 1,24-25

Gras in Verbindung mit Blumen bezeichnet offensichtlich ebenfalls bestimmte Blumenarten:

".....denn wie die Blume des Grases wird er vergehen."
Jakobus1,10

Eine andere Gruppe von Blumen wird "die Lilien auf dem Felde" genannt:

"Betrachtet die Lilien des Feldes, wie sie wachsen! Sie arbeiten nicht und spinnen nicht; ich sage euch aber, dass auch Salomo in all seiner Pracht nicht gekleidet war wie eine von diesen. Wenn aber Gott das Gras des Feldes, das heute steht und morgen in den Ofen geworfen wird, so kleidet, wird er das nicht viel mehr euch tun, ihr Kleingläubigen?"
Matthäus 6,28-30

Weiße Lilie
Klatschmohn
Blüte der Hundsrose


Blumen im Bibelgarten:

Bergtulpe, Christrose, Feldblumen, Hundskamille, Hundsrose, Lilie, Klatschmohn, Krokus, Kronenmargerite, Narzisse, Tarzette.

HERR, die Erde ist
gesegnet von dem
Wohltun deiner Hand.
Güt und Milde
hat geregnet,
dein Geschenk bedeckt
das Land.

Evangelisches Gesangbuch 512
Heinrich Puchta, 1843